vivazza

Nanae Saga

Geige

Nanae-Saga.jpg

Nanae Saga

Die Geigerin Nanae Saga absolvierte ihre musikalische Ausbildung an der University of Auckland, der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf sowie an der Folkwang Universität der Künste Essen. Sie ist u.a. Preisträgerin des 2. und 3. Gerd-Högener-Wettbewerbes, des Wettbewerbes Jugend Musiziert auf Bundesebene und des AYO Concerto Competitions, sowie Stipendiatin derYehudi Menuhin Stiftung Live-Music-Now. Prof. Michael Gaiser, Prof. Barbara Buntrock und Steven Larsen beeinflussten sie in ihrem musikalischen Werdegang und als Solistin trat sie mit Orchestern international auf. Konzerte führten sie nach Europa, Russland, Japan und Neuseeland. Kammermusikalisch bekam sie Impulse vom Gewandhausquartett im Rahmen des Beethovenfestes Bonnsowie von Michael Denhoff.

Auch die Pädagogik spielt für sie eine große Rolle. Durch die jährliche Teilnahme an Meisterkursen bei Prof. Koji Toyoda, dem Geiger und Präsident der Suzuki-Methode, wurde Nanae Saga von der Methode geprägt. Heute ist sie Dozentin an der städtischen Clara-Schumann-Musikschule Düsseldorf. Nanae Saga ist im Bereich Streicherklassen und Orchesterleitung aktiv und gewann mit ihren Kollegen und der Streicherklasse den 1. Preis im Wettbewerb der 17. Bundesbegegnung „Schulen musizieren“ in Koblenz.